Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Abschluss macht Einstieg ins Management möglich

Technikerstudium Abschluss macht Einstieg ins Management möglich

Mehr als 80 junge Männer und Frauen kamen zu einer Veranstaltung der Berufsschule Kirchhain, bei der ein spezielles Technikerstudium vorgestellt wurde.

Voriger Artikel
Berater sorgt für Unruhe im Klinikum
Nächster Artikel
In Lohras Ortskern brennt Scheune aus

Gut 80 junge Männer und einige wenige Frauen informierten sich an den Beruflichen Schulen Kirchhain über das Studium zum staatlich geprüften Techniker Fachrichtung Elektro- oder Maschinentechnik.

Quelle: Klaus Böttcher

Kirchhain. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir jungen, engagierten Facharbeitern die Möglichkeit bieten, sich anschaulich über die Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten unserer Schule zu informieren“, erklärte der Schulleiter der Beruflichen Schulen Kirchhain, Ingo Herde. Das Vollzeitstudium zum staatlich geprüften Techniker in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Maschinentechnik eigne sich für alle Facharbeiter, die an der technischen Entwicklung teilhaben wollen und interessiert daran seien, anspruchsvolle technische Probleme eigenständig oder im Team zu lösen. Gleichzeitig befähige das Studium mit seinem praxisorientierten Charakter zum Mitgestalten betriebsorganisatorischer Abläufe und zum Übernehmen von Personalverantwortung, betonte Herde. So sei nach zwei Jahren Studium der Einstieg ins mittlere Management genauso möglich, wie eine unternehmerische Selbstständigkeit oder die Aufnahme eines Hochschulstudiums.

Der für die Technikerausbildung zuständige Abteilungsleiter Holger Leinweber erklärte während der Veranstaltung die Studienschwerpunkte und stellte die Unterrichtsorganisation in der Fachschule sowie mögliche Abschlüsse und Zusatzqualifikationen vor. Das Besondere sei die Möglichkeit gleichzeitig den Realschulabschluss beziehungsweise die Fachhochschulreife erwerben zu können. Seit Januar dieses Jahres werde der Abschluss als staatlich geprüfter Techniker dem Bachelor-Abschluss gleichgestellt. „Diese Gleichsetzung macht das Technikerstudium an einer Fachschule wie Kirchhain besonders attraktiv, da sie neue Perspektiven auf dem Stellenmarkt eröffnet, die sonst nur Diplomingenieuren (FH) vorbehalten waren“, erklärte Leinweber. 

Zwei Absolventen der Kirchhainer Fachschule berichteten anschließend sowohl von ihren Studienerfahrungen in den jeweiligen Bereichen Elektrotechnik und Maschinentechnik als auch von ihrem persönlichen beruflichen Werdegang.

Die Veranstaltung bot zudem Gelegenheit, mit den Studierenden und dem Lehrerteam Gespräche zu führen und individuelle Fragen zu klären. Darüber hinaus hatten alle Interessierten – vorwiegend junge Männer – die Möglichkeit bei Führungen mit den Fachlehrern Wolfgang Brandner und Andreas Günther die Räumlichkeiten und die moderne Ausstattung der Labore und der Werkstatt zu besichtigen.

von Klaus Böttcher

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr