Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
95.000 Gäste nutzen neue Bäder

Therme 95.000 Gäste nutzen neue Bäder

Beide Anlagen im südlichen Hinterland liegen im Besucher-Soll.

Voriger Artikel
Ab Montag ist die „Talstraße“ in Holzhausen dicht
Nächster Artikel
36 Handwerker erhalten ihre Meisterbriefe

Im ersten Monat nach der Eröffnung der Lahn-Dill-Bergland-Therme sind die Betreiber mit der Anzahl der Gäste zufrieden.

Quelle: Rainer Waldinger

Gladenbach. Zufriedenheit herrscht in den beiden Hinterländer Kommunen, die über neue Badestätten verfügen. Sowohl in Bad Endbach als auch in Gladenbach sind die Verantwortlichen mit der Entwicklung der Besucherzahlen höchst zufrieden. Das seit nunmehr einem halben Jahr eröffnete Freizeitbad Nautilust verzeichnet annähernd 80.000 Besucher, womit die betreibende Kur- und Freizeitgesellschaft den Nachfolger des abgebrannten Vorgängers laut Geschäftsführer Günter Euler „gut im Soll“ sieht.

Auch in Bad Endbach ist die Stimmung gut. Die einzige Therme im Landkreis verzeichnete seit ihrer Eröffnung am 4. Oktober knapp 15.000 Besucher. Die Tendenz im November sei steigend, berichtet Thermenleiterin Doris Räuber. Auch Euler hofft für sein Bad auf weiter steigenden Besucherzahlen, weil die Hauptsaison jetzt erst beginne. Mit der nächsten Sommersaison könnten es noch mehr werden. Wie die OP berichtete, erhält die Stadt vom Land einen großen Zuschuss, zur Errichtung zweier Freibecken und einer Sprunganlage.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gladenbach

Während im Marburger Aquamar eine Sprunghalle für 3,5 Millionen Euro gebaut wird, entsteht am Gladenbacher Spaßbad Nautilust nun auch eine Sprunganlage, die etwa 235.000 Euro kosten wird.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr