Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
77 Entlassungen bei Schoeller Electronics

Neuausrichtung 77 Entlassungen bei Schoeller Electronics

Die Schoeller Electronics GmbH in Wetter hat die seit November geplante Neuausrichtung des Unternehmens begonnen. In diesem Zuge müssen 77 Mitarbeiter entlassen werden.

Voriger Artikel
Kurzarbeit verschlingt Zehnfaches
Nächster Artikel
Schwerbehinderte finden Arbeitsstelle

Wetter. Am Dienstag einigten sich Geschäftsführung, Betriebsrat und IG Metall Mittelhessen nach intensiven, teils nächtelangen Verhandlungen auf einen Interessensausgleich und einen Sozialplan. Noch am gleichen Tag erfuhren die Mitarbeiter in Einzelgesprächen von ihrem Schicksal. Das sagte gestern der Geschäftsführer der Schoeller Electronics GmbH, Wolfgang Winkelmann, der OP.

„Voraussetzung für die Neuausrichtung, mit der wir uns besonders auf unsere Stärken konzentrieren, war die Zustimmung des Hauptgesellschafters Nordholding und dessen weitere Unterstützung des Unternehmens“, berichtete Winkelmann. Diese sei nach eingehender Prüfung erfolgt. „Damit können wir jetzt wieder ein zuverlässiger Partner für unsere Kunden und Lieferanten sein“, betonte Winkelmann.

Mit der Neuausrichtung des Betriebes wird der Umsatz in diesem Jahr im Vergleich zum Jahr 2008 vermutlich um zehn Millionen Euro zurückgehen. „Deshalb kommen wir nicht umhin, unseren Personalbedarf anzupassen und 77 Mitarbeiter zu entlassen“, erklärte der Geschäftsführer am Mittwoch.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Industrieaufträge gehen rauf

Schoeller Electronics in Wetter und Johnson Controls in Friedensdorf machen seit diesem Monat keine Kurzarbeit mehr. Die Auftragslage hat sich dort für den Moment etwas entspannt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr