Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
73 Delegierte wählen neuen Vorstand

ver.di 73 Delegierte wählen neuen Vorstand

In der dritten ordentlichen Konferenz des ver.di-Bezirkes Mittelhessen wurde die Marburgerin Petra Boek zur neuen Vorsitzenden gewählt.

Voriger Artikel
Wechsel in der Chefetage von Novartis
Nächster Artikel
Marburger Köche servieren „Schwein aus der Tonne“

Geschäftsführer des ver.di-Bezirkes Mittelhessen Jörg Lüdde (rechts) mit dem für vier Jahre neu gewählten Vorstand, der Vorsitzenden Petra Boek (links) und deren Stellvertreter Gerhard Zissel (4. von links).

Quelle: Klaus Peter

Gladenbach. Im Bildungszentrum der vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in Gladenbach fand jetzt die dritte ordentliche Konferenz des ver.di-Bezirkes Mittelhessen statt.

Im Mittelpunkt dieser Konferenz standen die Neuwahlen des Vorstandes für die nächsten vier Jahre. Der ver.di-Bezirk Mittelhessen umfasst 13 Fachbereiche und zählt 22.000 Mitglieder.

Zu ihrer Vorsitzenden wählten die 73 Delegierten die in Kirchhain geborene und seit 28 Jahren in Marburg wohnhafte Petra Boek. Die neue Vorsitzende ist seit 28 Jahren Gewerkschaftsmitglied und gehörte dem Vorstand bereits vor Jahren schon einmal an. Wie Petra Boek gegenüber der OP berichtete, sei es ihr als Vorsitzende besonders wichtig, die Gewerkschaftsarbeit betrieblich möglichst noch stärker zu verankern. „Viele Themen werden von der Politik vorgegeben, und die Entscheidungen, die dort getroffen werden, haben immer mehr Auswirkungen auf die Arbeitnehmer“, erklärte Boek. Es sei wichtig, sich Gehör zu verschaffen, wenn politische Entscheidungen zu Lasten der Arbeitnehmer gingen.

Neben der Vorsitzenden Petra Boek und ihrem Stellvertreter Gerhard Zissel wurden für die nächsten vier Jahre ein neuer Bezirksvorstand gewählt.

Ver.di-Landesleiter Jürgen Bothner ging in seinem Referat zudem auf die zukünftige Arbeit ein. Die Gewerkschaft müsse stärker auf ihre Mitglieder zugehen und diese zu eigenem Handeln motivieren, betonte er.

von Klaus Peter

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr