Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
3U steigert Ergebnis um 1,17 Millionen Euro

Steigerung 3U steigert Ergebnis um 1,17 Millionen Euro

Auch im dritten Quartal dieses Jahres steigerte die 3U Holding AG ihr Ergebnis – und das obwohl der Umsatz zurückging.

Marburg. Die 3U Holding AG aus Marburg hat ihr Ergebnis auch in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum signifikant gesteigert. Das teilt das Unternehmen mit. Bei einem Konzernumsatz, der von 70,77 Millionen Euro in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres auf 62,54 Millionen Euro im Berichtszeitraum erwartungsgemäß zurückging, konnte das Periodenergebnis um 1,17 Millionen auf 2,26 Millionen Euro zulegen. Dafür sind insbesondere auch eine positive Entwicklung des Finanzergebnisses und Steuererstattungen aus den Vorjahren verantwortlich, teilte der Vorstand des Unternehmens mit.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (EBITDA) lag mit 7,21 Millionen Euro deutlich unter dem der ersten neun Monate des Vorjahres. Damals waren es 10,73 Millionen Euro. Neben dem erwartungsgemäß geringeren Ergebnisbeitrag aus dem Segment Telefonie trugen dazu auch einmalige Aufwendungen, wie die Abfindungszahlungen an ehemalige Vorstände, eine teilweise Kaufpreisrückerstattung der 3U Telekom Inc. (USA) sowie Aufwendungen im Zusammenhang mit einem gerichtlichen Vergleich, in dessen Rahmen der Gesellschaft 1.242.240 eigene Aktien zufließen werden, bei. „Ohne diese einmaligen Sondereffekte hätte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen rund 1,1 Millionen Euro höher gelegen“, erklärt das Unternehmen. Die Gesellschaft verfüge aber weiterhin über eine solide Eigenkapitalquote. Diese habe sich seit dem Jahr 2005 kontinuierlich verbessert und lag zum 30. September 2010 bei 52,17 Prozent.

Die 3U Holding AG befindet sich derzeit in einer Übergangsphase. Es wurden erhebliche Ressourcen innerhalb des Konzerns gebündelt und damit eine neue, zukunftsweisende Organisationsstruktur etabliert. Mit der Vier-Säulen-Strategie wird das Ziel verfolgt, neben den beiden langjährigen Geschäftsfeldern „Telefonie“ und „Breitband/IP“ die Segmente „Erneuerbare Energien“ und „Dienstleistungen“ auszubauen und weiter zu entwickeln.

Dennoch hat auch der Bereich „Erneuerbare Energien“ einen geringeren Anteil zum Konzernumsatz, als noch zu Jahresanfang prognostiziert, beigetragen. „Die bewusste Entscheidung des Vorstands, vorhandene Ressourcen verstärkt in Projekten einzusetzen, die erst mittelfristig zum Unternehmenserfolg beisteuern werden, hat dazu maßgeblich beigetragen“, betont der Unternehmensvorstand. So seien die in den erneuerbaren Energien operativ tätigen Unternehmen viel breiter aufgestellt als ursprünglich geplant und deckten fast die gesamte Wertschöpfungskette ab, von Produktion über Beratung bis zum Verkauf.

Derzeit laufen Zertifizierungsprozesse in einigen der Tochterunternehmen der Holding, die in Kürze abgeschlossen werden.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Halbjahresbilanz

Ein höheres Ertragsziel bei einem geringeren Umsatz – das sind die Erwartungen der 3U Holding AG aus Marburg für dieses Geschäftsjahr. Das geht aus der Halbjahresbilanz hervor.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr