Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
3U passt Erwartungen an

Halbjahresbilanz 3U passt Erwartungen an

Ein höheres Ertragsziel bei einem geringeren Umsatz – das sind die Erwartungen der 3U Holding AG aus Marburg für dieses Geschäftsjahr. Das geht aus der Halbjahresbilanz hervor.

Voriger Artikel
Der 60. Geburtstag wird Samstag im Hessenpark gefeiert
Nächster Artikel
Kommunikationscenter eröffnet

Die 3U Holding AG in Marburg hat jetzt ihre Halbjahresbilanz veröffentlicht.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Die 3U Holding AG hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ihren Konzernumsatz erheblich gesteigert. Wie aus dem aktuellen Halbjahresbericht des börsennotierten Unternehmens hervorgeht stieg der Umsatz auf 47,50 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr des Vorjahres hatte der Konzernumsatz noch bei 41,93 Millionen Euro gelegen. Für diese Steigerung zeichnet nach Angaben des Unternehmens vor allem das Segment erneuerbare Energien verantwortlich, das die Umsatzverluste aus den Segmenten Breitband/IP und Telefonie mehr als kompensierte.

„Die Ertragslage des zweiten Quartals wurde maßgeblich durch den Verkauf der LambdaNet am 31. Mai bestimmt“, berichtete Prokurist Peter Alex. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (EBITDA) habe sich vor allem auch durch diesen Sondereffekt in den ersten sechs Monaten deutlich verbessert und liege bei 31,65 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 5,50 Millionen Euro). Das Ergebnis im ersten Halbjahr lag mit 28,66 Millionen Euro – bei Herausrechnung des LambdaNet-Verkaufs von 26,94 Millionen Euro – ungefähr auf dem Niveau der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2010 von damals 1,93 Millionen Euro.

Wegen der über den Planungen liegenden Ertragslage im Segment Telefonie, der stark schwankenden Modulpreise im Photovoltaik-Markt und nicht zuletzt aufgrund des LambdaNet-Verkaufs passt der Vorstand der 3U Holding AG seine Prognose für das laufende Jahr an: Für das Geschäftsjahr 2011 wird nun ein Umsatz zwischen 70 und 80 Millionen Euro (bisher 85 bis 95 Millionen Euro), ein EBITDA zwischen 32 und 35 Millionen Euro (bisher 5 bis 7 Millionen Euro) und ein Ergebnis zwischen 27 und 29 Millionen Euro (bisher 26 bis 28 Millionen Euro) erwartet.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
gesteigertes Konzernergebnis

Mit einem erwartungsgemäßen Umsatzrückgang und einem gesteigerten Konzernergebnis schließt die 3U Holding AG das Jahr 2010 ab.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr