Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland 36 Kilometer langer Rundweg ist fertig
Landkreis Hinterland 36 Kilometer langer Rundweg ist fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 18.09.2009

Hinterland. 19 Extratouren, die zusätzlich zum Lahn-Dill- Bergland-Pfad vom Verein Region Lahn-Dill-Bergland angelegt worden sind, bieten Wanderern einen Anreiz, die Region mit anderen Augen wahrzunehmen. Eine gute Gelegenheit Extratouren von Anfang an kennenzulernen, sind die Eröffnungsfeiern, die auf den Premiumwegen im Naturpark Lahn-Dill-Bergland stattfinden. Die nächste Gelegenheit dazu besteht am Sonntag.

Nachdem der erste Teil der rund 36 Kilometer langen „Lahnhöhen-Extratour“, die damit die längste Route der Extratouren darstellt, am 15. März eröffnet worden ist, wird nun der 2. Teil der Tour offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Mit viel Engagement haben Mitglieder des Oberhessischen Gebirgsvereins (OHGV) und anderer Wegemarkierer die Wanderzeichen angebracht: Am grünen Zeichen auf weißem Grund ist die Strecke gut zu erkennen.

Die Höhentour bietet den Wanderern schöne Ausblicke in das Lahntal. Die Route kreuzt die Lahn in Biedenkopf und Buchenau. Ganz besonders reizvoll sind die Aussichten vom Sattel zwischen Hohenfels und Treisberg, bei Allendorf, Friedensdorf und Katzenbach. Abwechslungsreiche Waldpassagen mit lichtdurchfluteten Hohlwegen, stille Täler und kleine Pfade machen die Tour laut der Initiatoren zu einem großartigen Naturerlebnis.
Von Buchenau und Biedenkopf aus führt die Sternwanderung zur Schutzhütte in Dautphe.

Startpunkt Buchenau: 10 Uhr an der Gaststätte „Zum Bahnhof“ in der Elmshäuser Straße 24. Die Strecke ist gut 13 Kilometer lang.

Startpunkt Allendorf: 11.30 Uhr am Wanderportal an der Schutzhütte. Von diesem Startpunkt aus wird die Wandergruppe aus Buchenau die weiteren Sternwanderer mitnehmen. Die Strecke ist etwa sieben Kilometer lang.

Startpunkt Biedenkopf: 10 Uhr an der Gaststätte „Neu-Frauental“, Im Frauental. Die Strecke ist gut zwölf Kilometer lang.

Am Zielort, an der Schutzhütte in Dautphe, findet um 13.30 Uhr die offizielle Begrüßung der Sternwanderer mit musikalischer Umrahmung statt.
Wer nicht wandern möchte, kann sich ab 11 Uhr zu einem herbstlichen Frühschoppen einfinden. Als Frühstücksangebot der besonderen Art wird „Eierschmeer“ gereicht.

Die Traktorfreunde Lohra werden an der Schutzhütte ihre alten Traktoren ausstellen und zu einer kleinen Fahrt einladen. Die Dautpher Alphornbläser werden den Wanderern gegen 12.30 Uhr einen Ruf entgegenschicken. Nach der Eröffnungzeremonie geht es zur geselligen Runde mit einem gastronomischen Angebot über. Passend zum Herbst werden zum Beispiel Apfelwein und Apfelsaft, frischer Apfel- und Pflaumenkuchen sowie deftiger Zwiebelkuchen angeboten.

Ab 15.30 Uhr ist ein Bustransfer eingerichtet, der die Sternwanderer zurück zu den Ausgangspunkten fährt.

Die Wanderer des OHGV Zweigvereins „Edelweiß“ Erdhausen werden an der Sternwanderung teilnehmen. Abfahrt in Erdhausen um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle in Erdhausen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Am Samstag und Sonntag findet die 9. Gewerbeschau im KSF-Zentrum in Bad Endbach statt, zu der tausende Besucher erwartet werden.

18.09.2009

Die zwei Hinterlandkommunen Gladenbach und Bad Endbach planen, die Hessische Ballonmeisterschaft 2011 gemeinsam auszutragen.

17.09.2009

Am 4. Oktober öffnet die Lahn-Dill-Bergland-Therme für den Badebetrieb. Einen Tag vorher wird das fast 11 Millionen Euro teure Projekt mit geladenen Gästen eingeweiht.

16.09.2009
Anzeige