Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Landkreis FDP will nur mit der CDU - oder gar nicht
Landkreis FDP will nur mit der CDU - oder gar nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 11.08.2013
Der hessische FDP-Vorsitzende Jörg-Uwe Hahn rechnet mit einem zweistelligen Ergebnis für die Liberalen.Foto: Uwe Zucchi Quelle: Uwe Zucchi
Anzeige
Wiesbaden

„Wir möchten diese erfolgreiche Regierungsarbeit in Hessen fortsetzen“, sagte der FDP-Landesvorsitzende Jörg-Uwe Hahn im Sommerinterview des hr-Fernsehens. Der Spitzenkandidat der hessischen Liberalen rechne wegen der „Leistungen der Vergangenheit“ und der deutlichen Koalitionszusage an die Christdemokraten bei den Landtagswahlen mit einem Ergebnis von zehn Prozent aller Wählerstimmen für die FDP. Eine Koalition mit den Grünen oder der SPD schließe Hahn in jedem Fall aus, „weil wir mit denen politisch nicht können“.

Zudem sprach sich Hahn für Tests von Fracking in Nordhessen aus. Auch wenn mögliche Auswirkungen dieser Erdgasförderung auf das Grundwasser noch unbekannt seien, dürfe man auf die Technologie nicht aus reiner Angst verzichten. Die Grünen-Landtagsfraktion zeigte sich empört: „Welche Gefahren für das Grundwasser damit verbunden sind, ist der FDP und ihrer Klientel offensichtlich vollkommen egal“, sagte eine Grünen-Sprecherin. Der umweltpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Timon Gremmels, sagte: Während Umweltministerin Lucia Putt­rich (CDU) zumindest vordergründig Fracking immer wieder ablehne, wolle Hahn nun erste Probebohrungen erlauben. Auch in dieser wichtigen Frage seien sich CDU und FDP vollkommen uneinig. (dpa)

Marburg OP erfüllt Kindern Wünsche - Kinder erfahren den Wald mit allen Sinnen

Den Wald mit Augen, Ohren und Nase erkunden. Was versteckt sich da im Unterholz, wie riecht Baumharz und was ist das für ein fetter schwarzer Käfer? Diese und andere Fragen stellten sich am Donnerstag zehn kleine neugierige Waldwanderer.

11.08.2013
Ostkreis OP-Serie: "Ich sammle..." - Der "Ur-Locher" steht im Wandregal

Jeder hat ihn schon in der Hand gehabt, so lange es Papier zum Abheften gibt, ist er unentbehrlich, der gute und inzwischen beinahe 125 Jahre alte Locher.

12.08.2013

Jeder Marburger hat Bilder des Richtsbergs im Kopf. Die Menschen, die dort wohnen sehen ihren Stadtteil anders als die übrige Marburger Bevölkerung - hier kommen beide Seiten schonungslos zu Wort.

11.08.2013
Anzeige