Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Abenteuer Sport Das Abenteuer Sport beginnt
Landkreis Abenteuer Sport Das Abenteuer Sport beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Marburg

Es gibt sie noch - die wahrhaftigen Pioniere. Menschen, die fernab von Massenbewegungen nach dem Besonderen suchen. Raus aus dem gewohnten Trott und rein in eine Welt, die erkundet werden möchte. Und wer im Landkreis nach ungewöhnlichen Herausforderungen sucht, wird sie auch finden - zumindest in sportlicher Hinsicht. Und genau darum geht es in der neuen OP-Serie „Abenteuer Sport“.

Volontär Dennis Siepmann und Redakteurin Marie Lisa Schulz treffen Menschen, die mit großer Leidenschaft einer außergewöhnlichen Sportart nachgehen.

Um die Leidenschaft der Sportler zu verstehen, müssen die OP-Mitarbeiter nicht nur sprichwörtlich ins kalte Wasser springen. Denn die Sport-Pioniere suchen sich nicht nur außergewöhnliche Herausforderungen, sondern auch ungewöhnliche Orte aus, an denen sie ihr Hobby betreiben.

So wie Sarah Kunkel, die erst dann so richtig glücklich ist, wenn sie in vier Meter Tiefe um einen kleinen Ball kämpft. Mit brennender Lunge und einem Fuß in den Rippen. Unterwasserrugby heißt der Sport, der die junge Frau strahlen und die OP-Redakteure noch immer nach Luft japsen lässt. Dann sind da Menschen wie Johannes Huth, der sein Hobby einfach mit sich spazieren trägt: ein bunt verzierter Hocker, mit und auf dem der Student die kuriosesten Tricks ausführt. „Hockern“ nennt sich dieser Sport, der in seiner Entwicklungsphase noch in den Kinderschuhen steckt. In einem Video zeigen wir, was man alles mit dem bunten Sitzmöbel anstellen kann.

Fußball, Handball und Basketball ziehen Millionen in ihren Bann. Alles bekannt - alles irgendwann schon einmal ausprobiert. In ihrem Schatten fristen die Randsportarten ein meist unbeachtetes Dasein. Obwohl: Über mangelnde Beachtung können sich die Parcour-Läufer nicht beschweren. Wo immer sie auftauchen, ist ihnen die Aufmerksamkeit sicher. Ohne Spielfeld, ohne Wettkampf und sogar ohne Regeln erobern sie sich ihr urbanes Umfeld zurück. Dabei wird die Stadt und alles, was sich darin befindet zu einer riesigen Spielwiese. Salti von Treppenabsätzen, Flugrollen über Parkbänke - auch ein mentaler Kraftakt für die Stadt-Artisten.

In der OP-Serie geht es nicht immer um den besonderen Kick, den eine Sportart transportiert. Nicht jeder Sportler, der ein außergewöhnliches Hobby betreibt ist ein Adrenalin-Junkie. Nordic Skating ist weit davon entfernt, eine Extremsportart zu sein, trotzdem ist es für Lothar Spill-Trabert ein echtes Abenteuer. Eine Art der sportlichen Meditation, wie er sagt, bei der Körper und Geist in Einklang kommen. Wer den Sport zum ersten mal sieht, denkt an Langlauf auf Rollen und liegt damit nicht falsch - dahinter verbirgt sich aber noch viel mehr, wie Lothar Spill-Trabert in einem der Serienteile erzählt.

Abenteuer-Sport ist eine Serie, in der es nicht nur darum geht, ungewöhnliche Sportarten vorzustellen und deren Regeln zu erklären, sondern auch die Menschen vorzustellen, die sich für solch ein Hobby entschieden haben. Was treibt sie an? Was fasziniert sie so an ihrer Wahlsportart? Wo liegt die Herausforderung?

Es sind Menschen, wie Rugby-Trainerin Simone Nahrun, die nach einer Knieverletzung selbst nicht mehr spielen kann und trotzdem jede freie Minute ihrer Freizeit für den Sport opfert. Menschen, wie Kanu-Polo-Spieler Malte Wilhelm, der bei Wind und Wetter auf der Lahn paddelt und einem Ball hinterher jagt. Menschen, denen das Gewöhnliche einfach zu gewöhnlich ist.

Die OP-Redakteure haben für die Reportagen geschwitzt, geflucht, gekämpft und viel gelacht - alles begleitet durch das Videoteam der Oberhessischen Presse. Lassen Sie sich ab Montag überraschen, wie vielseitig, waghalsig, akrobatisch, ehrgeizig und dynamisch die Sportler im Landkreis sind. Lassen Sie sich ein auf das Abenteuer Sport.

von Marie Lisa Schulzund Dennis Siepmann